Bildungssystem New Learning Podcast

Podcast: Zu viel Bürokratie ist Zeitverschwendung

Was kann die Digitalisierung leisten, damit Bildung funktioniert – und umgekehrt? Im Gespräch mit dem Unternehmer und Digitalexperten Chris Boos stellt FernUni-Rektorin Ada Pellert eine Beziehung zwischen Lernen und Digitalisierung her.

Chris Boos zählt zu den deutschen Pionieren für künstliche Intelligenz. Er studierte Informatik in Zürich und Darmstadt, ist Programmierer und erfolgreicher Unternehmer. Bis 2020 hat er das Unternehmen Arago geleitet, das auf künstliche Intelligenz spezialisiert ist und das er 1995 selbst gegründet hatte. Wesentliche Funktionen der Corona-Warn-App gehen auf ihn zurück. Außerdem arbeitet er als strategischer Unternehmens- und Politikberater.

Prof. Dr. Ada Pellert, Rektorin der FernUniversität in Hagen, ist Gastgeberin dieses Podcasts. Mit ihren Gästen spricht sie über deren Visionen für lebensbegleitendes Lernen und die Rolle der Digitalisierung in der Bildung.

Das sagt Chris Boos:

  • Die Digitalisierung krempelt alles um, aber wenn wir drängende Probleme unserer Zeit lösen wollen, wie zum Beispiel den Klimawandel stoppen, ist das nur mit Hilfe von Technologie möglich.
  • Als Kind ist bei ihm Albinismus festgestellt worden, seine Sehkraft ist gering, die Prognose seines Umfelds nicht gerade vielversprechend, doch seine Eltern hatten den Mut, ihn vieles ausprobieren zu lassen – das ging ganz ohne digitale Tools.
  • Ein unterstützendes und ermutigendes Umfeld ist auch im Fernstudium enorm wichtig, doch digitale Werkzeuge helfen dabei, viel mehr Lernwillige zu erreichen. Zu viel Bürokratie ist eine Bremse für das individuelle Engagement von Professorinnen und Professoren.
  • Hochschulen sollten wieder mehr Theorie lehren, damit Informatikerinnen und Datenanalysten möglichst frühzeitig die großen Zusammenhänge erkennen. Selbst die hochkomplexe Data Science basiert auf der sozialwissenschaftlichen Systemtheorie von Niklas Luhmann.
  • Wenn wir Informatik zum Pflichtfach machen, sollten wir auch Philosophie zum Pflichtfach machen, denn damit bekommen Schülerinnen und Schüler alle nötigen Skills zur Problemlösung an die Hand.

Neue Folgen von „Lernen neu denken“ gibt es überall dort, wo es Podcasts gibt. Wir freuen uns über eine Bewertung und wenn Sie unseren Podcast abonnieren. Die bisherigen Folgen mit Bildungspolitikerinnen und -politikern aus dem Deutschen Bundestag finden Sie auf unserer Podcast-Seite. Viel Spaß beim Hören.

Wenn Sie auch der Meinung sind, dass lebenslanges Lernen wichtig ist, unterzeichnen Sie unser Hagener Manifest.

Neuigkeiten aus der FernUni lesen, Videos ansehen, Podcasts hören, Fragen stellen und Themen kommentieren geht natürlich auch auf unseren Social-Media-Kanälen. Folgen Sie uns auf Instagram, Facebook, Twitter, LinkedIn, XING oder YouTube!


Alle Bildnachweise finden Sie auf der Seite Bildverzeichnis

1 Kommentar Neuen Kommentar hinzufügen

  1. Jürgen O.. TEMME sagt:

    Nett anzuhören.
    Aber haut mich nicht um.
    Ich könnte dazu sehr viel schreiben.
    Boos widerspricht sich an einigen Stellen total.
    Ich erinnere mich noch an die 70er Jahre als im Büro meines Vaters die ersten Computer ticken.
    Mein Vater sagte, der Computer wird die Welt revolutionieren und ihr werdet euch ausrindersrtzen müssen ob ihr wollt oder nicht.
    Mein Vater gründete das Planugsbüro für Datentechnik DHT , bereiste ganz Deutschland und arbeitete als Unternehmer u. a. auch für EADS Dornier Airbus.
    Bei Dr h. c. Lothar Späth, Ministerpräsident a. D. finden sich ahnliche Analysen in seinen Büchern.
    Auch bei Prof. Karl Steinbuch KIT, von dem mein Vater viel erzählte, finden sich klare Aussagen zur Zukunft in seinem Buch, “Die informierte Gesellschaft.”
    Was ich nicht glaube, dass Boos Recht hat mit der Aussage, die Schere würde sich wieder schließen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.