Bildungssystem New Learning Podcast

Podcast: „Wir sollten weniger starr auf formale Abschlüsse blicken“

In Folge drei der Reihe „Lernen neu denken“ sprechen Kai Gehring (Bündnis 90/Die Grünen) und FernUni-Rektorin Ada Pellert über einen individuellen Rechtsanspruch auf Weiterbildung.

Kai Gehring ist seit 16 Jahren im Deutschen Bundestag. Der Politiker war schon Sprecher für Jugend- und Hochschulpolitik und hat die Grünen bei Wissenschafts- und Forschungspolitik vertreten. Jetzt ist er Obmann im Ausschuss für Bildung, Forschung und Technikfolgenabschätzung und Sprecher für Forschung, Wissenschaft und Hochschule in der Fraktion. An der FernUniversität in Hagen ist Kai Gehring stellvertretender Vorsitzender im Beirat der Universität.

In dieser Podcast-Folge spricht er mit Prof. Dr. Ada Pellert – sie ist Mitglied im Digitalrat der Bundesregierung – über die Frage, wie die Grünen zu einem neuen Verständnis von Lernen stehen.

Der Bildungspolitiker fordert:

  • Mehr Freiraum: Neues zu lernen ist in einer modernen Wissensgesellschaft unerlässlich.
  • Berufliche und akademische Ausbildung endlich als gleichwertig betrachten.
  • Das BAföG aus der tiefen Krise holen.
  • Weiterbildungskultur und Weiterbildungsfinanzierung verbessern.
  • Internationale Kooperationen von Bildungs- und Kultureinrichtungen vorantreiben.
  • Schulen aus dem Kreidezeitalter holen.
  • Digitalisierung als gesamtstaatliche Herausforderung begreifen.
  • Soziale, nachhaltige und technische Innovationen stärker fördern.

Bis zur Bundestagswahl gibt es jeden Donnerstag eine neue Folge „Lernen neu denken“ – überall dort, wo es Podcasts gibt. Wir freuen uns über eine Bewertung und wenn Sie unseren Podcast abonnieren. Die bisherigen Folgen mit Bildungspolitikerinnen und -politikern aus dem Deutschen Bundestag finden Sie auf unserer Podcast-Seite. Viel Spaß beim Hören.

Wenn Sie auch der Meinung sind, dass Lebenslanges Lernen wichtig ist, unterzeichnen Sie unser Hagener Manifest.

Neuigkeiten aus der FernUni lesen, Videos ansehen, Podcasts hören, Fragen stellen und Themen kommentieren geht natürlich auch auf unseren Social-Media-Kanälen. Folgen Sie uns auf Instagram, Facebook, Twitter, LinkedIn, XING oder YouTube!


Alle Bildnachweise finden Sie auf der Seite Bildverzeichnis

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.